Medientraining

Haben Sie eine Nudel an der Nase! 

Vielleicht ist es keine Nudel, welche Ihren Zuschauerdavon abhält an Ihren Lippen zu kleben um Ihrer Botschaft zu folgen

Gründe für ein solchen Fauxpas lassen sich nicht selten durch das Vorliegen eines “blinden Fleckes ” im Johari-Fenster erklären.

Unter dem „blinden Fleck“ versteht man alles, was vom Betroffenen ausgesendet und vom Empfänger wahrgenommen wird, ohne dass sich der Betroffene dessen bewusst ist. Andere erkennen Charakteristika, die der Betroffene bei sich selbst nicht erkennt” (Quelle: Wikipedia. Def. Johari-Fenster( Blinder Fleck)

Es bedarf also schon einiger Erfahrung um abschätzen zu können, wie beispielsweise die Kamera einen sieht und man selber sich sieht. Und dies am Ende noch Deckungsgleich mit der eigenen Vorstellung von sich sein soll.

Im bewegt Bild wird ein lächeln verstärkt zu einem Lachen und eine Denkpause möglicherweise schnell zur Hilflosigkeit.

Dies sind Bilder, welche den Betrachter irritieren und vom eigentlichen Inhalt der Botschaft des Senders
ablenken.

Setzen Sie sich in das richtige Bild und präsentieren Sie sich sicher, authentisch und überzeugend.

Wir zeigen Ihnen wie!

Natürlich gibt es auch immer und überall Reibung, besonders bei brisanten Themen.

Doch nutzen Sie die Vorteile dessen.

Denn Reibung hinterlässt Spuren.

Wir helfen Ihnen Spuren zu hinterlassen, denen man gerne folgt.

Wir freuen uns auf eine offene und kreative Zusammenarbeit.

 

Am Telefon: 0228 37 13 26 Ihr Ansprechpartner Edgar Maszkiewicz